70 Prozent aller Unfälle ereignen sich außerhalb des gesetzlichen Versicherungsschutzes: in der Freizeit, an Wochenenden und in der Urlaubszeit. Selbstständige, Hausfrauen/-männer, Säuglinge und Kleinkinder sind in keinem Fall gesetzlich versichert. Um finanziell abgesichert zu sein, gehört eine private Unfallversicherung zum Basisschutz.

Leistungsumfang:

  • Absicherung bei der Arbeit, im Haushalt und in der Freizeit
  • Versicherungsschutz rund um die Uhr und weltweit
  • Absicherung bei selbst- und fremdverschuldeten Unfällen
  • Schließung der gesetzlichen Versorgungslücken bei einem Unfall


Versicherte Leistungen:

  • Unfallrente ab einem Invaliditätsgrad von 30 Prozent
  • Invaliditätsleistung ab 1 Prozent Invalidität, wahlweise ab 30 Prozent oder 50 Prozent
  • Finanzielle Absicherung für Hinterbliebene bei Todesfall oder Verschollenheit
  • Krankenhaus-Tage- und Genesungsgeld für die Dauer des Krankenhausaufenthaltes und danach
  • Kosmetische Operationen inkl. Ersatz aller Zähne, wenn aus ärztlicher Sicht notwendig
  • Mitversicherung der Bergungskosten
  • Berufsausübung aus Pflichtgefühl
  • Lohn- und Verdienstausfall
  • Familien-Vorsorgeversicherung, d.h. Mitversicherung des Partners ab der Heirat oder Eintragung der Lebenspartnerschaft und des leiblichen Kindes ab der Geburt bis zu sechs Monate bei Invalidität und Todesfall
  • Jährliche dynamische Anpassung der Versicherungssummen für Invaliditäts- und Todesfall, Unfall-Rente und Krankenhaus-Tagegeld / Genesungsgeld

 
Weitere versicherbare Leistungen:

  • Sofortleistungen bei Schwerverletzungen bis zu 10.000 Euro
  • Sofortleistungen bei Knochenbrüchen bis zu 300 Euro
  • Koma / Langzeitnarkose bis zu 200 Euro pro Woche, maximal 52 Wochen
  • Zeckenstiche, die FSME oder Borreliose übertragen
  • Sofortleistung bei Fehlgeburt

 
Optional: Kinder-Paket:

  • Schulausfallgeld – 50 Euro je Schulausfalltag, maximal 20 Tage
  • Kinderbetreuung – 25 Euro je Tag der vollstationären Krankenhaus-Heilbehandlung des beaufsichtigenden Elternteils
  • Rooming-in – Übernachtungskosten eines Elternteils für bis zu 30 Übernachtungen beim verunfallten Kind im Krankenhaus
  • Gesundheitsschäden durch Schutzimpfungen
  • Vergiftungen sind mitversichert
  • Waisenrente bei Unfall – 250 Euro Halbwaisenrente, 500 Euro Vollwaisenrente

 
Optional: Aktiv50-Paket:

  • Erhöhte Unfallrente bei Pflegebedürftigkeit
  • Sofortleistung bei Oberschenkelhalsbruch in Höhe von 3.000 Euro
  • Schäden an geliehenen medizinischen Geräten bis 10.000 Euro
  • Schäden durch minderjährige Enkelkinder bei fehlender Deliktfähigkeit bis 10.000 Euro
  • Mietsachenschäden an mobilen Einrichtungsgegenständen in Kur- und Reha-Kliniken bis 5.000 Euro
  • Mitversicherung von geringfügiger Beschäftigung der versicherten Personen bis 10.000 Euro
  • Mitreisende Enkelkinder: 50.000 Euro Invalidität-Kapitalleistung und je 5.000 EUR Todesfallleistung und Bergungskosten

Optional: Reha-Management:

  • Je nach Invaliditätsgrad persönliche Betreuung durch einen Rehamanager inklusive Kostenübernahme bis 100.000 Euro – nach einem Unfall bis zu 2 Jahre
  • Erstberatung inklusive Konzepterstellung zur medizinischen Rehabilitation (zum Beispiel Verlegung in eine geeignete Fachklinik), medizinische Reha-Beratung, Hilfsmittelversorgung, Mobilitätssicherung, Wohnungs- und berufliche Reha-Beratung und weitere Leistungen

 

Optional: ExistenzSchutz:

Der ExistenzSchutz der SV vereint Elemente aus der Unfall-, Krankheit-/Pflege- und Berufsunfähigkeitsversicherung. Hierbei stehen Ihre Körperfunktionen und deren Minderung im Fokus. Die Hauptleistung besteht in der Zahlung einer lebenslangen Rente für alle Berufsgruppen unabhängig davon, ob Sie einen Beruf ausüben.

Drei Leistungsstufen.
Damit Sie immer Ihrem persönlichen Bedarf entsprechend optimal abgesichert sind, gibt es die Unfallversicherung der SV SparkasenVersicherung in drei verschiedenen Leistungsstufen: Basis, Komfort und Top. Für den Rundum-sorglos-Schutz wählen Sie die Leistungsstufe Top.

 
 
Sparkasse Mainz 
Gut für Sie - gut für die Region.